Sachverständige für Autos oder

KFZ-Gutachter & Sachverständige

KFZ-Gutachter

Sie sind auf der Suche nach einem KFZ Gutachter oder Sachverständiger, dann werden Sie bei uns fündig. Wir haben eine große Auswahl an Sachverständigen und Experten aus dem Automobil Bereich. Sollten Sie einen Unfallschaden haben, brauchen Sie für die Versicherung ein Unfallgutachten bzw. Schadensgutachten. Dafür haben wir viele KFZ Sachverständige und Experten, die Sie bei Ihrem Gutachten unterstützen. Auch wenn Sie einen Oldtimer haben und diesen versichern möchten, brauchen Sie ein ordentliches KFZ Gutachten von einem unabhängigen Sachverständigen.

Was genau ist ein KFZ-Gutachten?

Ein KFZ-Gutachten muss alle Schäden exakt und ordentlich beschreiben, dass auch ein Unkundiger die Ausführungen versteht. Das Gutachten darf nur von einem unabhängigen Sachverständigen erstellt werden. Dieses Gutachten ist wesentlich ausführlicher und nicht an eine bestimmte Werkstatt gebunden. Sollten die Unfallreparaturkosten höher sein, als im Gutachten beschrieben, muss die Versicherung die Kosten übernehmen. Einen Unfallgutachter zu beauftragen ist also für den Kfz-Halter oft günstiger und sicherer.

Gutachten bei Kauf oder Verkauf eines Gebrauchtwagens?

Zusätzlich zu dem Unfallgutachten kann man einen KFZ Sachverständigen brauchen, wenn man einen höherpreisigen Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen will. Durch ein Gutachten können Uneinigkeiten oder Probleme vermieden werden. Klar ist, ein individuelles Gutachten eines Sachverständigen kann den tatsächlichen Wert eines Autos besser bestimmen, als beispielsweise die Schwacke-Liste.

Was wird beim KFZ Gutachten geprüft?

Vor dem Kauf oder Verkauf eines Autos gibt es verschiedene Punkte zu prüfen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Beim Gebrauchtwagencheck gibt es folgende Schwerpunkte:

Unfallvorschadenprüfung:

Ein primärer Teil des Gutachtens ist zu überprüfen, ob es sich um einen Unfallwagen handelt und welche Schäden vorhanden sind. Hierbei nimmt der Sachverständige eine Lackschichtdickenmessung vor und prüft das Auto genaustes. Sollte ein Schaden vorhanden sein, kann der Gutachter die groben Kosten einer Reparatur sowie die Wertminderung bestimmen.

Tachomanipulation:

Eine andere wichtige Frage ist, ob der Tacho verändert wurde. Leider ist dies bei vielen Gebrauchtwagen eine gängige Praxis. Ein Gutachten klärt ob sich hier Ungereimtheiten feststellen lassen. Grade als Verkäufer kann es nützlich sein, denn als Verkäufer haften Sie, wenn der Tacho manipuliert wurde.

Technik- und Fehlerspeicherprüfung:

Natürlich prüft der Sachverständige auch alle technischen Systeme des Gebrauchtwagens, wie beispielsweise den Motor, das Getriebe, die Bremsen und die Elektronik. Außerdem wird der Fehlerspeicher des Fahrzeugs ausgelesen und eine Probefahrt durchgeführt.

Ausstattung:

Der Gutachter fragt direkt beim Hersteller die Liste der kompletten Ausstattung des Fahrzeugs an.

Schadensgutachten oder gleich Kostenvoranschlag?

Wer in einen Unfall verwickelt wird, muss sich überlegen, ob er einen Kostenvoranschlag oder ein Unfallgutachten benötigt. Ein Gutachten ist ausführlicher, sicherer und teurer, aber ab einer geschätzten Schadenshöhe von 700 Euro bezahlt die Versicherung das Gutachten. Geringere Summen gelten als Bagatellschäden, für die ein Kostenvoranschlag ausreichend ist.

Ein Gutachten ist deutlich umfangreicher und der Sachverständige stellt nicht nur die anfallenden Kosten fest, er nennt auch Aspekte wie beispielsweise:

  • Risiken für höhere Reparaturkosten
  • Wertverlust
  • Reparaturdauer
  • Nutzungsausfall

Bei einem größeren Schaden sollte der Geschädigte immer auf ein Gutachten bestehen.

Was kostet ein Gutachten und kann man auch online Unfallgutachten erstellen?

Die Preise für ein Gutachten hängen mit der Schadenshöhe zusammen, mit zunehmendem Schaden werden sie prozentual geringer. Im Fall eines unverschuldeten Unfalls muss die gegnerische Autoversicherung den Gutachter bezahlen.

In einigen Fällen kann der Gutachter oder Sachverständiger auch online tätig werden. Dazu braucht er detaillierte Angaben zum Fahrzeug und Schaden:

  • Fahrzeugtyp
  • Tag der Erstzulassung
  • Fahrgestellnummer
  • Fotos vom Schaden

Im Zweifelsfall muss ein ortsnaher Gutachter den Wagen nochmal besichtigen.

Finde jetzt einen Gutachter in deiner Nähe!

Wenn die Versicherung nicht zahlen will?

Ein Gutachten kann angezweifelt werden, sollte der Eindruck entsteht, dass das Gutachten unvollständig oder unprofessionell erstellt wurde. In diesem Fall wird ein zweites Gutachten von einem anderen Sachverständigen erstellt. Stellt sich heraus, dass die Zweifel richtig waren, muss die gegnerische Versicherung das Gutachten nicht zahlen.

In diesen Fällen kann ein Fahrzeug Gutachten entscheidend sein:

  • Bei der Reparatur stellt sich heraus, dass mehr gemacht werden muss, als gedacht.
  • Wenn der Unfallgegner behauptet, dass nicht alle Schäden aus dem Unfall stammen.